IM TACHELES: AUGUST GAUL „ZURÜCK“ IN HANAU

MEDIEN-INFORMATION

Im 19. Jahrhundert zog es einen Hanauer nach Berlin. Er machte dort Karriere und wurde einer der bekannten deutschen Künstler: August Gaul. Ebenfalls in Berlin wurde rund 100 Jahre später, nach dem Mauerfall, das Künstlerhaus Tacheles zu einem Zentrum der Kreativen. Gaul, Berlin, Tacheles – das alles findet nun in den kommenden Wochen zu einer symbolischen Fusion in Hanau. Mitte Juni eröffnet in der Nürnberger Straße ein spannender Kunstkaufladen, der ganz bewusst nach dem Berliner Vorbild benannt wurde. In der Verkaufsausstellung wird im nächsten halben Jahr auch das 1,50 Meter breite und ein Meter hohe Bild „Die Löwin“ des Hanauers Holger Kliem zu sehen sein. Eine Reminiszenz an August Gaul.

„Er ist unbestritten einer der größten Söhne Hanaus. Ein Künstler, dessen Werke vom Main über Berlin, bis in die USA und in Russland zu bestaunen sind“, sagt Holger Kliem über August Gaul. 1869 in Großauheim geboren, wurde der Bildhauer dank seiner Tierskulpturen in Stein und Bronze weltweit bekannt. „Seine Arbeiten wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf den Weltausstellungen in Paris und Turin, in der Schweiz und in St. Louis/USA gezeigt. Ein Adler in Bronze steht noch heute im Kaufhaus Macys in Philadelphia und eine Brunnenanlage mit einer großen Wisentgruppe im russischen Kaliningrad“, erinnert Kliem. Schwerpunkt des künstlerischen Schaffens war Berlin, wo Gaul ab 1888 lebte und vor hundert Jahren auch starb. Mit Max Liebermann und Paul Cassirer wurde der Großauheimer Wegbereiter und prägende Figur der Moderne.

Zum 150. Geburtstag widmete ihm die Stadt Hanau eine große Ausstellung im Museum Großauheim. Für Kliem damals ein Pflichtbesuch. „Denn schon als Kind begeisterte mich die Löwin, die damals noch auf dem Rochusplatz stand, und viele andere seiner Skulpturen“, so Kliem. Mit der stehenden Löwin habe August Gaul um 1900 zu „einer formalen Gestaltung gefunden, die sich auf die wesentlichen Merkmale des Tieres konzentrierte“, ergänzt der 47-Jährige. „Er schuf damit eines der bedeutendsten plastischen Werke des Zwanzigsten Jahrhunderts.“

Der Museums-Besuch halte lange nach und so beschloss Kliem im vergangenen Herbst, das Thema malerisch aufzunehmen. Die Löwin sollte darin eine zentrale Rolle spielen, aber auch Gaul selbst. „So begann ich mit einer Wasserfarb-Skizze, Fotos und Eindrücke aufzuarbeiten, die ich in der Ausstellung eingefangen hatte. Farblich sollte das Bild vor allem das breite Spektrum der dunkel reflektierenden Bronze-Figuren wiedergeben“, sagt Kliem über sein Bild (Acryl auf Leinwand), das nun neben anderen seiner Arbeiten im Hanauer Tacheles zu sehen sein wird. 

„Für mich schließt sich damit ein Kreis, denn ich war in früheren Jahren oft in Berlin. Dann immer an vielen Tagen stundenlang im Tacheles an der Oranienburger Straße“, erinnert sich Kliem. „Ein kreativer Raum mit Platz für Vielfalt und Kunst und der nötigen Offenheit und Toleranz.“ Das Kunsthaus in Berlin Mitte war zwischen 1990 und 2012 ein alternatives Kultur- und Veranstaltungszentrum, das seine Betreiber, um es vor dem Abriss zu bewahren, besetzt hatten. 2014 wurde der mehrgeschossige Altbau von seinem Eigentümer an einen US-Investor verkauft.

In der Hanauer City entsteht aktuell auf rund 400 Quadratmetern im ehemaligen Schuhhaus Dielmann auf zwei Etagen ein „neues“ Tacheles. Es wird Kunst für alle, für jeden Geldbeutel bieten – von Künstlern aus Hanau, der Region und darüber hinaus.

Holger Kliem, gebürtiger Hanauer und beruflich Pressechef des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim, widmet sich seit Jahren künstlerisch vor allem seiner Heimat am Main. Die Bandbreite seiner Arbeiten, die zuletzt zum Beispiel in der Hanauer Galerie Arp ausgestellt wurden, reicht von Wasserfarb-Skizzen urbaner Szenen bis zu größeren Bildern auf Leinwänden. 

Weiterführende Links:

www.kliem-SketchingIllustrating.com

www.instagram.com/kliem_sketchingillustrating/

www.hanauaufladen.jetzt/tacheles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s