NACHT-PAINTING AUS DEM NICHTS

Nicht zu verwechseln mit Nackt-Painting. Haha. Zwei Tage und eine ganze Nacht habe ich an meinem neuen Bild gearbeitet. Dabei wurde neben den fluoreszierenden Signaltönen auch "nachtaktives" Material aufgebracht. Glow-in-the-Dark-Farben. Die großen Smilies begleiten Dich im Dunkeln. Und weil es nachts bekanntermaßen am dunkelsten ist, stand ich mit dem Pinsel bis in den frühen Samstagmorgen …

SO SÜSS WIE DU…

...kann kein Karamell-Bonbon sein. Der Hit des Comic-Helden Spongebob Schwammkopf ging mir die ganze Zeit durch den Kopf. Während ich auf der 80x80cm großen Leinwand mit Pinsel Acrylfarbe in leichten Pink-Tönen aufgetragen, mit der Dose gesprüht und mit einem Marker die Outlines gezogen habe - immer wieder der Loop im Haupthirn: "So süß wie Du. …

ICH FÜHL MICH DISCO!

Ab und an muss es Acrylfarbe sein - großflächig mit Pinsel und Farbe malen, viele Stunden am Stück, beschäftigt mit der Leinwand und mir selbst. #Blacklivesmatter bestimmt aktuell Schlagzeilen und Medien. Der Hashtag trendet auf den sozialen Netzwerken. Das Engagement gegen Rassismus, Fremdenhass und für Toleranz ist wichtiger denn je. Gleichzeitig liefen bei mir in …

EXKLUSIVER SNEAK / GALERIE ARP

Für Euch speziell ein Blick hinter die Kulisse. Hammer, Nägel, Luftpolsterfolie, Kaffee, Kaffee, Kaffee und starke Nerven - Galerie-Inhaberin Marie Arp und ich hatten anstrengende, aber tolle und unterhaltsame Stunden der Vorbereitung. Jetzt hängen die Bilder. Die Ausstellung steht. Es kann los gehen. Mehr zu sehen und zu erstehen gibt’s bei der Vernissage „UNIQUE“ am …

AUF DEM TITEL

Vielen Dank an Journalistin Kerstin Biehl und den Hanauer Anzeiger für eine ganze Seite (plus Titel) in der heutigen Ausgabe. Wer mehr wissen und sehen will, der ist herzlich willkommen bei der Vernissage in der Hanauer Galerie Arp am Freitag, 29.11. (19 Uhr). Die Gemeinschaftsausstellung mit den Hanauer Künstlern Mari Arp, Sanja Zivo und Martin …

STADIONZEIT

Interviewtermin mit einem Medienteam der Stadt Hanau. "Wo wollen wir uns denn treffen?", hieß es im Vorgespräch am Telefon. "Wie wär es in einer Bar in Hanau", der hinterhergeschobene Vorschlag der Redakteurin. "Auf keinen Fall", antworte ich. "Ich habe schon viel zu viel Zeit in meinem Leben in dunklen Bars gesessen", antworte ich mit einem …